Meine Heimat: Sachsen-Anhalt

Megan Wagner, 8A, Kurfürst Joachim Friedrich Gymnasium Wolmirstedt

Für mich ist Sachsen-Anhalt Heimat, weil ich hier aufgewachsen bin. Mit Sachsen-Anhalt werde ich immer die wunderschöne Landschaft verbinden. Ich bin ein Dorfkind und habe meine Kindheit immer draußen in der Natur verbracht. Die schönen und ruhigen Wälder, welche im Wind rauschende Geräusche geben und die zwitschernden Vögel, die dich morgens wecken. Sachsen-Anhalt ist jeder einzelne Sommer, den man mit seinen Freunden am Baggersee verbracht hat und natürlich die Grillabende im Garten oder Fahrradtouren durchs Dorf.

Aber vergessen wir nicht Magdeburg. Die schönen Weihnachtsmärkte im Winter zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht. Überall riecht es nach warmem Punsch und Schmalzkuchen. Am schönsten sind doch die aufregenden Fußballspiele des 1. FC Magdeburg. Aber der wohl größte und wichtigste Grund, weshalb ich dieses Bundesland Heimat nennen darf ist, weil hier meine ganze Familie ihr Zuhause gefunden hat. Der Großteil wohnt sogar in meinem Dorf. Es ist so wichtig, da Heimat immer da ist, wo Familie ist. So ist es jedenfalls für mich. Ich bin also stolz, dass ich sagen kann: „Ich komme aus Sachsen-Anhalt.“

1 Kommentar

  1. Veröffentlicht von Lutz Wuerbach am Mai 24, 2024 um 9:59 am

    Hallo Megan, was für eine Liebeserklärung an Deine Heimat. Vielen Dank für Deinen Text.

Hinterlassen Sie einen Kommentar