AUCH AUF DEM RUMMEL: SICHERHEIT GEHT VOR!

Lena Piekarek, Klasse 9a, Freie Schule Anhalt, Köthen

 

Viele Erlebnisse gibt es in Dresden auf dem Jahrmarkt, vom Karussellpferdchen bis zum Nervenkitzel auf der Geisterbahn! Nicht nur für Große ein Riesenspaß, sondern es ist auch viel für die kleinen Besucher dabei, alles, was das süße Herz begehrt, wie frische Crêpes bis hin zu frisch gebratenen Mandeln. Wenn man großen Hunger mitgebracht hat, gibt es auch ewig lange Imbissstände mit verschiedenen Köstlichkeiten.

Wer kein Glück in der Liebe hat, hat vielleicht mehr Glück beim Schießen, dann wäre die Schießbude perfekt für ihn.

Nicht nur schöne Stunden wie hier auf dem Jahrmarkt in Dresden erleben die Besucher, in den letzten Jahren kam es zu Fahrunfällen, was Besucher zunehmend verunsichert.

17-jähriger stirbt nach Unfall auf Jahrmarkt in Opernhausen – Kirmes wird fortgesetzt

Am Sonntag, den 12.06.23 war ein 17-jähriger in einem Fahrgeschäft tödlich verletzt worden. Zunächst hieß es, das Opfer sei 18 Jahre alt. Der junge Mann wollte Sonntagabend die Fahrchips der Mitfahrer eines Geschäfts einsammeln, wie die Stadt Opernhausen mitteilte. Dabei stürzte er von der beschleunigenden Drehplattform des Geräts und erlitt durch das anfahrende Fahrgeschäft schwere Verletzungen. Er starb noch vor Ort. Dadurch haben viele Augenzeugen ein starkes Trauma entwickelt. Viele Leute haben deswegen Angst davor, dass ihnen das auch passieren könnte! Und fürchten sich davor, dass die Fahrgeschäfte nicht komplett stabil sind.

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. Veröffentlicht von Lutz Wuerbach am Mai 24, 2024 um 8:53 am

    Liebe Lena, vielen Dank für Deinen Text. Ich gebe zu, ich habe Probleme, den Bogen vom Jahrmarkt in Dresden zum tödlichen Unfall in Oberhausen – nicht Opernhausen – zu spannen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar